DA Decker Ausbau GmbH ihr Handwerker für ihre Badsanierung

menue.txt



menue.txt

DA Decker Ausbau GmbH

Unsere kleine Slideshow zeigt von uns inzwischen fertig gestellte Projekte in verschiedenen Bauphasen.


Andreas Decker Geschäftsführer der DA Decker Ausbau GmbH

Geschäftsführer: Andreas Decker

inhaber

Dieses Projekt hat uns vor sehr große Aufgaben gestellt.

Wände waren teilweise aus Stahlbeton die nicht bündig mit den alten Wänden abgeschlossen hatten. So das wir alle Wände neu verputzen mußten.

Decken in der Küche und im Bad wiesen vollflächig braune Ränder von Wasserschäden auf und mußten neutrlisiert werden damit der Anstrich nicht erneut braun wurde.

Fußböden in allen Räumen hatten Niveauunterschiede von bis zu 2cm. Also wurden alle Böden mit zwei Lagen OSB-Platten ausgelegt bevor Parkett verlegt wurde.

Türzargen mußten neu hergestellt werden.

artikel-image1-1

Was Sie von uns ihrem Handwerker erwarten!

  1. Der Handwerker sollte pünktlich sein,
  2. der Handwerker sollte sich vorstellen und darauf warten, daß er hinein gebeten wird,
  3. der Handwerker sollte, wenn nötig, wenn er aufgefordert wird, die Schuhe ausziehen.
  4. der Handwerker sollte auf ihre Belange eingehen und nur die Arbeiten ausführen die beauftragt wurden.
  5. der Handwerker sollte Sie mit seiner Fachkompetenz und Qualität überzeugen.
  6. der Handwerker sollte ihre Wohnung so sauber hinterlassen wie er sie vorgefunden hat. Aber zumindest besenrein.

Vor Allem sollte der Handwerker immer gute Laune haben und Vertrauen schaffen. Wir werden diesen Erwartungen gerecht. Testen Sie uns. Sie werden nicht enttäuscht werden.

artikel2-1
Fliesen im Großformat 90x45 verlegen In einem kleinen Bad wurden neue Fliesen verlegt Laminat wurde ausgeschnitten und Fliesen eingelegt Abriss um einen Raum gründlich zu vergrößern Eine drei Zimmer Wohnung wurde mit Laminat verlegt. Auch Schwellen zum Balkon In einer bodenebenen Dusche Fliesen im Großformat 90x45 verlegen




Ihre Idee ist unsere Motivation

Fast alle Menschen haben Träume, haben Ideen die so lange in ihren Köpfen herum schwirren bis sie zu einem fassbarem Ziel heranreifen.

Wir werden, wenn Sie es wollen, dann zur Stelle sein und ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen, uns ihre Vorstellungen zu eigen machen und mit Freude und all unserer Energie ihre Träume verwirklichen.

artikel3-1

Bei dieser Bad Vollsanierung waren verschiedene Vorschatzschalen zu montieren und mit GKBI Bauplatten zu verkleiden.

artikel-image3-1

Badumbau wegen Behinderung

Verbesserung des individuellen Wohnumfeldes

Sie wollen, müssen ihr Bad umbauen um eine Verbesserung des individuellen Wohnumfeldes zu erzielen! Also benötigen Sie von ihrem Fliesenleger eine ebenerdige Dusche. Alle Pflegeversicherungen leisten dazu einen finanziellen Beitrag von bis zu 4000,- €: Diese Zuschüsse können Sie direkt bei ihrer Krankenkasse beantragen. Reichen Sie einfach unser Angebot mit ihrem Antrag bei ihrer Kasse ein und nach kurzer Zeit wird man ihren Antrag bewilligen und der Umbau kann beginnen. Die aus Sicherheit zu verlegenden Fliesen müssen rutschhemmend sein. Eine Fliese aus Feinsteinzeug der Klasse R10 oder größer ist daher Pflicht.

Mehr hierzu bei : Pflegekasse Zuschuß
Informationsquelle : nullbarriere.de
Gesetzesgrundlage : SGBXI.Pf §40, Abs.4

artikel4-1 Bodenfliese grau rutschhemmend R10 Wandfliese weiß 20x20 matt

Günstige Bodenfliese hellgrau 20x20 R10 und eine einfache Wandfliese weiß 20x20 o. 25.



Rufen Sie uns unverbindlich an. Ihr Fliesenleger Herr Decker berät Sie gerne.

artikel4-1-1


Handwerkerleistungen von der Einkommensteuerabsetzen

Das Kinderzimmer müsste mal wieder gestrichen, die Türen renoviert, das Bad gefliest werden, und ein neuer Teppich könnte auch nicht schaden. Doch vielen fehlt die Zeit oder auch die Lust, solche kleinen Verschönerungen selbst zu erledigen. Oder die Arbeiten sind zu kompliziert, zum Beispiel die Reparatur der Waschmaschine oder des Fernsehers. Beauftragen Sie damit einen Handwerker, sollte die Frage nicht lauten: mit oder ohne Rechnung? Denn wenn Sie einige Regeln beachten, können Sie bei der Rechnung einen Teil des Arbeitslohns, den Sie dem Maler, Tischler oder Fliesenleger bezahlen, direkt von Ihrer Steuerschuld abziehen. So können Sie diese um bis zu 1.200 € verringern.

Gesetzesgrundlage : EStG§35a
Mehr hierzu bei: Finanztip
Quelle: www.finanztip.de

artikel5-1